Gleichberechtigung

Samstag, 17. Juli 2010

Diskriminierung durch mehr Diskriminierung bekämpfen – SPÖ fordert erneut Frauenquote

Das politische Sommerloch ist da, und schon kommt die SPÖ wieder einmal mit altbekannten Forderungen. Angepasst an das populistische Lieblingsthema der Partei, „Zeit für Gerechtigkeit“, fordert SPÖ Frauensprecherin Wurm wieder einmal die Einführung einer Frauenquote für die Privatwirtschaft. Wenngleich die Thematik der Diskriminierung von Frauen bereits mehrfach in den „Denkanstoessen“ behandelt wurde soll die Forderung nach Frauenquoten an dieser Stelle explizit kommentiert werden. Es steht aus meiner Sicht völlig außer Frage, dass Frauen in der Lage sind ausgezeichnete Leistungen in Führungspositionen zu erbringen und einen wertvollen Teil zum Erfolg eines Unternehmens beitragen können. Es gilt allerdings bei der Diskussion um die Einführung einer Frauenquote deren Konsequenzen zu bedenken. Insbesondere gilt es zu hinterfragen, warum es denn derzeit in den mittleren und höheren Führungsebenen...
Zum gesamten Artikel -->

Dienstag, 8. Juni 2010

Frauen verdienen 20% weniger für dieselbe Arbeit. Haben sie das wirklich verdient?

„Frauen verdienen für dieselbe Arbeit 20% weniger als Männer“. Berichte und Kommentare wie diese zur Diskriminierung von Frauen in der Berufswelt zeigen ein großes Problem unserer Politik- und Medienwelt auf. In beiden Bereichen wird bei heiklen und vermeintlich unstrittigen Materien, insbesondere der Gleichberechtigung, auf eine kritische Betrachtung der verbreiteten Daten gänzlich verzichtet. Gerade im Interesse der Frauen wäre hingegen eine Diskussion auf Basis vorurteilsfreier Daten zielführender als tendenziöse Berichterstattung, die Gefahr läuft vielen Frauen den Ansporn zur Verteidigung ihrer Rechte zu nehmen. Der aktuelle Frauenbericht zeigt einen Einkommensunterschied bei unselbstständig Erwerbstätigen von 39% auf, bei Berücksichtigung der Teilzeitstellen beträgt der Unterschied immer noch rund 20%. Angenommen wird hierbei jedoch bei einer Vollzeittätigkeit eine Arbeitsbelastung...
Zum gesamten Artikel -->

Die aktuellsten Artikel

Entwaffnende Informationsfreiheit....
Der westlichen Diplomatiepraxis steht derzeit wohl...
denkanstoesse - 25. Feb, 14:40
Die Instrumentalisierung...
Wenngleich das Endergebnis der Revolutionsansätze im...
denkanstoesse - 7. Feb, 19:55
Der alte Traum vom Ende...
Das von Francis Fukuyama vor knapp zwei Jahrzehnten...
denkanstoesse - 17. Nov, 13:19
Vom illegitimen Interessensvertreter...
Der institutionalisierte Kuhhandel um Macht und Einfluss In...
denkanstoesse - 10. Nov, 22:40
Die menschenverachtende...
„Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des...
denkanstoesse - 7. Nov, 12:49

Suche

 

Status

Online seit 5128 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Jan, 15:14

Credits

Meine Kommentare

Berichterstattung zur...
Wer Interesse an den Entwicklungen in der arabischen...
denkanstoesse - 25. Feb, 15:42
Statistik Austria
Die Zahlen stammen von der Statistik Austria, unter...
denkanstoesse - 1. Sep, 21:59
„In the long run we are...
Bezeichnend ist schon die Einsicht von Keynes, dass...
denkanstoesse - 30. Aug, 09:52
Hinsichtlich der Überflutung...
Hinsichtlich der Überflutung der Finanzmärkte mit Kapital...
denkanstoesse - 30. Aug, 09:29
Die Hoffnung stirbt ja...
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Ich sehe...
denkanstoesse - 28. Aug, 20:44

Arbeitszeitverkürzung
Bildungspolitik
Das Peter-Prinzip
Föderalismuskritik
Geldpolitik
Gerechtigkeit
Gleichberechtigung
Karl-Heinz Grasser
Klassenkampf
Krankenversicherung
Liberalismus
Ortstafelstreit
Parteipolitik
Randnotizen
Revolutionsbewegung
Sozialismus
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren