Randnotizen

Dienstag, 29. Juni 2010

Ist der Fußball noch zu retten? Randnotiz zur Fußball WM #2

Bewogen vom bisherigen Verlauf der Weltmeisterschaft in Südafrika möchte ich an dieser Stelle den Artikel „König Fußball hält uns einen hässlichen Spiegel vor“ weiterführen und die Thematik der Unsportlichkeit im internationalen Fußball ein wenig vertiefen. Neben den zahlreichen Fehlentscheidungen der Schiedsrichter, die schon so manches Spiel entscheidend beeinflusst haben, sollen auch versteckte und offene Unsportlichkeiten der Spieler angesprochen werden. Die (alten) Herren der FIFA stehen diesen Entwicklungen keineswegs machtlos gegenüber, fraglich ist jedoch ob sie überhaupt danach streben etwas an dieser Problematik zu verändern. Fehlentscheidungen der Unparteiischen begleiten den Sport seit seiner Gründung, die technischen Möglichkeiten zur Überprüfung kritischer Situationen haben sich seither aber enorm weiterentwickelt. Viele andere Sportarten, beispielsweise American Football,...
Zum gesamten Artikel -->

Freitag, 18. Juni 2010

Nachruf eines Diktators aus dem Vorhof der Macht

Mit Hans Dichand ist kürzlich der unangefochtene Wortführer der österreichischen Medienwelt gestorben und seinen hinterbliebenen Verwandten, Freunden und Mitarbeitern ist gewiss zu kondolieren. Aus den Reihen der Politprominenz kommt von allen Seiten erwartet uneingeschränkte Anerkennung für seine Leistungen, die Schattenseiten des mächtigen Medienmachers bleiben allerdings nahezu unerwähnt. Vor einer voreiligen Seligsprechung sollte allerdings Objektivismus hinsichtlich seiner „Leistungen“ einkehren. Hans Dichand hat mit der 1959 gegründeten „Neuen Kronen Zeitung“ die mächtigste Zeitung der Welt, gemessen an der Bevölkerungszahl, aufgebaut. Mit knapp 3 Millionen Lesern täglich und einem Marktanteil von nahezu 50% dominierte er als Gründer, Alleingeschäftsführer und Chefredakteur über Jahrzehnte die österreichische Medienwelt, vergleichbar mit Axel Springer in Deutschland. Diese Leistung...
Zum gesamten Artikel -->

Mittwoch, 16. Juni 2010

König Fußball hält uns einen hässlichen Spiegel vor, bei genauerer Betrachtung. Randnotiz zur Fußball WM

Die Fußball-Weltmeisterschaft kann seit ihrer Schöpfung als bedeutendes Friedensprojekt hervorgehoben werden, dass gemeinsam mit den Olympischen Spielen einen wesentlichen Beitrag zur friedensstiftenden Wirkung des Sports geleistet hat. Es ist aus historischer Sicht durchaus bemerkenswert, dass bei einer Veranstaltung Amerikaner, Osteuropäer, Nord- und Südkoreaner zusammen mit afrikanischen Mannschaften ein gemeinsames Ziel verfolgen. Fernab dieser Tatsache sollte man jedoch an den Entwicklungen im modernen Fußball in sportlicher wie in gesellschaftlicher Hinsicht so manches hinterfragen. In sportlicher Hinsicht sollten insbesondere schauspielerische Einlagen, Schwalben und die oft entscheidende Rolle von Schiedsrichterentscheidung en angesprochen werden, die den eigentlichen Sport in den Hintergrund drängen. Wenn erwachsene Männer (Sportler!?!) bei jeder kleinsten Berührung schwer verletzt...
Zum gesamten Artikel -->

Die aktuellsten Artikel

Entwaffnende Informationsfreiheit....
Der westlichen Diplomatiepraxis steht derzeit wohl...
denkanstoesse - 25. Feb, 14:40
Die Instrumentalisierung...
Wenngleich das Endergebnis der Revolutionsansätze im...
denkanstoesse - 7. Feb, 19:55
Der alte Traum vom Ende...
Das von Francis Fukuyama vor knapp zwei Jahrzehnten...
denkanstoesse - 17. Nov, 13:19
Vom illegitimen Interessensvertreter...
Der institutionalisierte Kuhhandel um Macht und Einfluss In...
denkanstoesse - 10. Nov, 22:40
Die menschenverachtende...
„Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des...
denkanstoesse - 7. Nov, 12:49

Suche

 

Status

Online seit 5128 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Jan, 15:14

Credits

Meine Kommentare

Berichterstattung zur...
Wer Interesse an den Entwicklungen in der arabischen...
denkanstoesse - 25. Feb, 15:42
Statistik Austria
Die Zahlen stammen von der Statistik Austria, unter...
denkanstoesse - 1. Sep, 21:59
„In the long run we are...
Bezeichnend ist schon die Einsicht von Keynes, dass...
denkanstoesse - 30. Aug, 09:52
Hinsichtlich der Überflutung...
Hinsichtlich der Überflutung der Finanzmärkte mit Kapital...
denkanstoesse - 30. Aug, 09:29
Die Hoffnung stirbt ja...
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Ich sehe...
denkanstoesse - 28. Aug, 20:44

Arbeitszeitverkürzung
Bildungspolitik
Das Peter-Prinzip
Föderalismuskritik
Geldpolitik
Gerechtigkeit
Gleichberechtigung
Karl-Heinz Grasser
Klassenkampf
Krankenversicherung
Liberalismus
Ortstafelstreit
Parteipolitik
Randnotizen
Revolutionsbewegung
Sozialismus
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren